Bibliothek: Ein Treffpunkt im Wandel

Mit einem vielfältigen Medienangebot und regelmässigen Veranstalungen zieht die Bibliothek Ebikon Menschen aller Altersgruppen an, was sich in den guten Zahlen widerspiegelt.

24. Januar 2024

Die Bibliothek Ebikon im Dorfkern am Gemeindehausplatz ist mehr als ein Ort zum Bücher ausleihen. Seit ihrer Eröffnung 2015 hat sie sich zu einem zentralen Treffpunkt des sozialen und kulturellen Lebens entwickelt. Ihre Türen stehen offen für Menschen aller Altersschichten und Kulturen. Insofern sind die erfreulichen Zahlen aus 2023 keine Überraschung. 2023 zählte die Bibliothek 69'149 Ausleihen (inklusive E-Medien). 2023 waren es mit 70'883 nahezu gleich viele. Dasselbe gilt für die Anzahl der Nutzerinnen und Nutzer: 2023 waren es 429 (2022: 421). Bei den reinen Schulbibliotheken Sagen und Feldmatt wurden mehr Medien ausgeliehen als 2022.

Vielfältiges Angebot

Ursi Gross, Leiterin Bibliothek, zeigt sich denn auch zufrieden: «Mein Team und ich stellen hohe Ansprüche an die Qualität des Angebots, was unsere Kundinnen und Kunden schätzen.» Sie erklärt: «Dazu gehören eine kompetente Beratung sowie eine breite und aktuelle Medienauswahl.» Tatsächlich ist das Angebot der Bibliothek vielfältig. Es umfasst Sachbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Belletristik in verschiedenen Genres, Audio-CDs, Comics, Zeitschriften und DVDs. Besonders hervorzuheben sind die ausgewählten Independent-Filme, die man nicht überall sieht. Kurz: In der Bibliothek Ebikon findet jede Altersgruppe etwas für ihren Geschmack. «Seniorinnen und Senioren bevorzugen beispielsweise oft Geschichten mit historischem Hintergrund, während Krimis und Thriller quer durch alle erwachsenen Altersgruppen sehr beliebt sind», sagt Gross. Ihre aktuelle Buchempfehlung: «Ein langes Wochenende», ein rasanter Krimi der britischen Bestseller-Autorin Gilly Macmillan.

Keine Neuanschaffungen möglich

Aktuell stellt der budgetlose Zustand für das Bibliotheksteam eine Herausforderung dar. Das Angebot darf weder erneuert, noch erweitert werden, die Bibliothek ist sozusagen in einer Art Stand-By-Modus. Unmöglich ist auch das Ersetzen beschädigter Exemplare. Immerhin können Anlässe für Kinder (siehe Agenda) dank Sponsoren-Unterstützung weiterhin durchgeführt werden.

Eine weitere Herausforderung, die es nun zu meistern gilt, ist, dass die Schulbibliothek Sagen im kommenden Jahr teilweise in die Bibliothek im Dorfkern integriert wird. Anfangs Dezember hat es im ehemaligen Kindergarten Sagen, in der die Schulbibliothek einen Standort hatte, wegen Schneefällen einen Wassereinbruch gegeben. Trotz der aktuellen finanziellen Einschränkungen bleibt das Team der Bibliothek Ebikon optimistisch. Ursi Gross und ihr Team freuen sich auf die geplanten Anlässe und darauf, vertraute wie auch neue Gesichter zu begrüssen.


Agenda 2024

Buchstart für die Kleinsten:

19. Januar, 17. Mai, 15. November von 9.30 und 10.30 Uhr.

Paddinngtons Geschichtenkoffer: 20. Februar, 19. März, 22. Oktober, 12. November, 10. Dezember, von 14 bis 14.30 Uhr

Kamishibabi (Japanisches Kindertheater): 1. Mai (Zeit folgt)

Krimiabend für Erwachsene: Im Herbst (Datum und Zeit folgen)